2. Bundesliga West in Klaus

Am 19. und 20. Februar 2022 wurde wieder am Brett Schach gespielt.
Die 2. Bundesliga West traf sich in Klaus im Atrium der Firma OMICRON mit Mannschaften aus Salzburg, Tirol und Vorarlberg.

Der Verein Hohenems hatte alles vorbildlich organisiert. Es gab aufwendige Maßnahmen im Vorfeld und es wurde unter Einhaltung der 2G-Regelung gespielt.

Hörbranz trat gegen die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt an. Da aus verschiedenen Gründen einige Stammspieler fehlten rechneten wir uns wenig Chancen aus.

So kam es auch die Gegner waren insgesamt zu stark. Am Samstag ging der Wettkampf gegen Kufstein mit 1,5:4,5 am Sonntag gegen Ranshofen mit 2:4 verloren.

Besonders zu erwähnen sind jedoch die Einzelleistungen von zwei Spielern.

An Brett 1 spielte FM Christian Srienz herausragend mit 1,5 Punkten aus zwei Partien. Am Samstag spielte Christian mit Schwarz gegen IM Köpke eine Partie auf Augenhöhe. In einem ausgeglichenen Turmendspiel wurde dann nach langem Kampf Remis vereinbart. Am Sonntag überspielte Christian mit Weiß dann Altmeister Josef Ager. Mit zwei Mehrbauern im Endspiel zauberte Christian noch einen Angriff mit Dame und Turm auf den gegnerischen König. Angesichts der dramatischen Ereignisse auf dem Brett gab der Gegner auf.

An Brett 3 spielte Holger Lassahn sehr solide. Holger spielte weit vorne und holte gegen deutlich stärkere Gegner zwei Remis. Seine Partien gegen FM Seifert Volker sowie Schwarzmeier Klaus waren keineswegs einfach. Beide Partien dauerten sehr lange und sahen zwischenzeitlich im Endspiel verloren aus. Doch Holger kämpfte tapfer und konnte alles zusammenhalten.

Der 2. Bundesliga West Zug hat nun Fahrt aufgenommen.
Bereits von 11. bis 13. März 2022 werden diesmal in Kufstein
die nächsten drei Runden gespielt.

Alexander Schmidlechner